1602 schenkte Kaiser Ferdinand II den Jesuiten die Häuser des Salzburger Erzbischofes und des Jakob Schränkhl. Im Stiftungsbrief heißt es: „Zur Behebung des Mangels an gelehrten Leuten, nachdem die Ketzerei zum großen Schaden der Seele gewütet“

Was würde er sich wohl denken, wenn er sehen könnte, daraus geworden ist?

Er würde eine Schule sehen, die immer schon innovativ und ihrer Zeit voraus war.

Hier ist die Wiege der ersten Musik-Hauptschule in Österreich und 1992, vor einem 1/4 Jahrhundert - Zeit für die nächste Feier im kommenden Schuljahr - entstand hier die erste EDV-Hauptschule in Eigeninitiative der Lehrerinnen und Lehrer. Eine Erfolgsgeschichte, die heute einen weiteren Höhepunkt erlebt.

Ausgangspunkt war eigentlich etwas, wo bei Lehrerinnen und Lehrern üblicherweise der Blutdruck rapid zu steigen beginnt. - Eine Sparmaßnahme!

Unsere IT-Expertin, Fr. Dipl. Päd. Sigrid Wozonig, begann sich intensiv mit dem Thema "Robotik" auseinanderzusetzen. Sie stellte mir ihre Ideen vor und bat mich ihr den Kauf von 3 Robotern zu ermöglichen. Mit meiner Zustimmung ging sie einkaufen. Für Österreich gibt es nur einen Lieferanten und weil die Preise für diese Technik das Budget einer Pflichtschule enorm belasten, begann sie im Internet zu recherchieren und Preise zu vergleichen. Sie hatte Erfolg und fand heraus, dass sie ca. 60 € pro Stück sparen könnte, wenn sie die Roboter im Internet über Luxemburg bestellte. Damit aber nicht genug. Sie schrieb ihren Unmut an LEGO. Überraschenderweise reagierte man dort auf das Mail einer Lehrerin aus Österreich und Hr. Jones setzte sich mit ihr in Verbindung. LEGO war gerade dabei LEGO Education auf den Markt zu bringen. Anstatt viel Geld in Werbung zu investieren, bot er Fr. Wozonig an, die Schule bei der Errichtung und Gestaltung eines Innovation Studios zu unterstützen.

Natürlich nahmen wir das Angebot dankend an. Eine Vielzahl von Mails und Skype-Konferenzen, vor allem zwischen Fr. Wozonig und Hrn. Jones, später, wurde bei einem persönlichen Treffen aller Beteiligten im Büro von Stadtrat Hohensinner das Projekt fixiert.

Und jetzt bitte ich Hrn. Stadtrat Kurt Hohensinner das Studio offiziell zu eröffnen.

 

Foto Fischer

zurück